Warning: Declaration of Bootstrap_Walker_Nav_Menu::start_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/17/d261299666/htdocs/faustball/cms/wp-content/themes/tsvhagen/functions.php on line 194

Warning: Declaration of Bootstrap_Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/17/d261299666/htdocs/faustball/cms/wp-content/themes/tsvhagen/functions.php on line 194
TSV Hagen 1860, Faustball | Bundesliga-Faustballer vor echtem Endspiel am letzten Spieltag | TSV Hagen 1860, Faustball

Aktuelles

> zur Übersicht

Bundesliga-Faustballer vor echtem Endspiel am letzten Spieltag

Scheint die Ausgangslage der Bundesliga-Faustballer des TSV Hagen 1860 vor dem letzten Spieltag auf den ersten Blick gut, immerhin liegen die Sechziger punktgleich mit dem Tabellenzweiten auf Rang drei, macht ein genauerer Blick auf das Satzverhältnis, sowie das noch ausstehende Restprogramm der direkten Tabellennachbarn Berlin und Kellinghusen klar, wieso für Mannschafsführer Ole Schachtsiek nur eine Möglichkeit besteht, den dritten Tabellenplatz zu verteidigen: „Wir werden gewinnen müssen, alle anderen Möglichkeiten scheinen aktuell unwahrscheinlich und auf Schützenhilfe wollen wir uns nicht verlassen.“ Dass das alles andere als einfach wird, ist den TSV-Faustballern aber ebenfalls bewusst, empfangen sie doch mit dem TV Brettorf den aktuellen Spitzenreiter, der sich dank einer langen Erfolgsserie bereits die Staffelmeisterschaft sichern konnte. Lange kein Grund, einen Gegner zu erwarten, der nicht mehr alles gibt: „Brettorf hat das jüngste Team der Liga, die haben es gar nicht nötig, sich auszuruhen. Außerdem ist es für sie das letzte Spiel vor der Deutschen Meisterschaft, einen solchen Test nicht ernst zu nehmen, wird ihnen nicht passieren.“, warnt Angreifer Philip Hofmann davor, den Gegner aufgrund der komfortablen Tabellenlage zu unterschätzen. Dass das Hinspiel mit einer deutlichen 1:5-Niederlage endete, wird dann auch Grund genug sein, dies nicht zu tun. „Das Hinspiel war wohl unser schlechtestes Saisonspiel. Auch wenn wir aktuell noch nicht an die Form der ersten Saisonwochen anknüpfen konnten, haben wir etwas souveräner spielen können. Gegen Brettorf reicht souverän aber nicht, da brauchen wir alle Spieler mit ihrer besten Leistung.“  Sollte ein Sieg gelingen, würden sich die Sechziger erstmals seit 19 Jahren für eine Deutsche Meisterschaft in der Halle qualifizieren. Das Spiel beginnt am Samstag um 16 Uhr in der Sporthalle Wehringhausen.

// Aktuelles auch auf

> unserer Facebook-Seite